You are here

Content

Supervised theses

PhD theses (from 1990)

Barkow, A. (2001): Die ökologische Bedeutung von Hecken für Vögel. U Göttingen (Bairlein)

Bauch, C. (2014): Between-individual variation in theCommon Tern: Linking phenotypic fitness with telomeres and plasma metabolites. U Oldenburg (Becker)

Braasch, A. (2013):  Sibling competition in common terns: dominance hierarchies and physiological adaptations. U Oldenburg (Becker)

Brün, J. (1999): Kopulationen außerhalb des Paarbundes und ihr Einfluss auf den Reproduktionserfolg monogamer und polygyner Männchen des Trauerschnäppers (Ficelua hypoleuca Pallas 1764). U Bonn (Lubjuhn, Winkel)

Brunckhorst, H. (1995): Aktivitätsstoffwechsel und Thermoregulation der Pfeifente (Anas penelope). U Hamburg (Hüppop)

Dänhardt A (2010) The spatial and temporal link between Common Terns Sterna hirudno and their prey fish in the Wadden Sea. U Oldenburg (Becker) 

Delingat, J. (2009): Long distance migration, stopover ecology and population differentiation in the Northern Wheatear (Oenanthe oenanthe). U Oldenburg (Bairlein)

Dierschke, J. (2001): Die Überwinterungsökologie von Ohrenlerchen Eremophila alpestris, Schneeammmern Plectrophenax nivalis und Berghänflingen Carduelis flavirostris im Wattenmeer. U Oldenburg (Bairlein)

Dierschke, V. (1996): Habitatnutzung, Rastplatzwahl und Zugstrategien von Watvögeln. U Göttingen (Hüppop)

Dietrich, V. (2004): Extra-pair mating and offspring sex ratio adjustment: Female strategies realised in the coal tit (Parus ater)? TU Braunschweig, U Bonn (Lubjuhn, Rüppell, Winkel)

Dittmann, T. (2008): Prospecting in the Common Tern Sterna hirundo. U Oldenburg (Becker)

Dolnik, O. (2002): Some aspects of the biology and host-parasite interactions of Isospora spp. (Protozoa: Coccidiida) of passerine birds. U Oldenburg (Bairlein)

Ezard T (2007) Interactions between structure and stochasticity in demographic models. Imperial College, London (Prof. Dr. T. Coulson, Becker) 

Frank, D. (1989): Ernährungsstrategien von Insel- und Küstenkolonien der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) und ihre Auswirkungen auf die Brutbiologie. U Köln (Becker)

Garcia, G. (2010): Kleptoparasitism in birds as an opportunistic foraging strategy: Costs and benefits for kleptoparasites and hosts. U Mar del Plata, Argentina (Favero, Becker) 

Gardiazabal y Pastor, A. (1991): Untersuchungen zur Ökologie rastender Kleinvögel im Nationalpark von Donana (Spanien): Ernährung, Fettdeposition, Zugstrategie. U Köln (Bairlein)

Garthe, S. (1996): The relationship between fisheries, hydrography and seabirds in the North Sea. U Kiel (Hüppop)

Gottschalk, T.K. (2002) A remote sensing and GIS-based model of avian species habitat and its potential as a part of an environmental monitoring program. U Vechta (Bairlein)

Grajetzky, B. (2001): Ernährung, Populationsdynamik und Teilzug des Rotkehlchen (Erithacus rubecula) in verschiedenen Waldtypen eines norddeutschen Mischwaldkomplexes. U Oldenburg (Bairlein)

Grunsky, B. (1997): Nahrungsökologie der Trottellumme (Uria aalge) auf Helgoland. U Bonn (Hüppop)

Hamidi, S. (2000): Contribution a l?etude des oiseaux passeriformes du Maroc Oriental. U of Oujda, Morocco (Bairlein)

Hernández-Matías, A. (2003): An approach to coloniality in seabirds: The Common Tern Sterna hirundo as a case study. U Barcelona (Prof. Dr. X. Ruiz, Becker)

Herzog, S. (2001): Struktur, Diversität und Dynamik von Vogelgemeinschaften in Montanwäldern Boliviens. U Oldenburg (Bairlein)

Kober, K. (2004): Foraging ecology and habitat use of wading birds and shorebirds in the mangrove ecosystem of the Caete Bay, Northeast Para, Brazil. U Bremen (Bairlein)

Kulemeyer, Christoph (2009): Urban establishment success of corvides. U Oldenburg (Bairlein)

Lehmann, S. (1998): Untersuchungen zur Saisonalität von Grundstoffwechsel und Nahrungswahl sowie deren Wechselwirkung bei zwei Sylviidae-Arten mit unterschiedlichem Migrationsverhalten. U Oldenburg (Bairlein)

Limmer B (2010) Individual improvements after recruitment: Consequences for the breeding career in a long-lived seabird. U Oldenburg (Becker)

Ludwig, S.C. (2010): Mate choice decisions in a long-lived and monogamous seabird - A case study in Common Terns Sterna hirundo. U Oldenburg (Becker) 

Ludwigs, J.-D. (2009): Factors moving the recruitment process in the common tern Sterna hirundo. U Oldenburg  (Becker)

Maggini, Ivan (2009) Migration strategies in Northern Wheatear (Oenanthe oenanthe). U Oldenburg (Bairlein)

Martínez Benito, M. (2013): Avian sex-ratio and sex-specific traits in offspring. U Barcelona (González-Solís, Becker)

Mattig, F. (1997): Die Bedeutung von Umweltchemikalien im Lebenszyklus von Watvögeln am Beispiel des Alpenstrandläufers (Calidris alpina alpina). U Köln (Becker)

Mlingwa, C. (1997): Comparative feeding ecology of coexisting bulbuls in coastal Tanzania. U Oldenburg (Bairlein)

Muñoz Cifuentes, J. (2003): Seevögel als Bioindikatoren für die Kontamination mit Umweltchemikalien: Ein Vergleich zwischen Chile und Deutschland. U Oldenburg (Becker)

Rebke, M. (2011): Explaining Patterns of Age-Specific Performance. Imperial College, London (Coulson, Vaupel, Becker)

Rguibi Idrissi, H. (2002): Ecologie du stopover de quelques Passereaux au Maroc. U Mohamed V, Rabat (Bairlein)

Riechert, J. (2013): Individuelle Qualität von Flussseeschwalben: Intrinsische und extrinsische Faktoren für die Hormonausstattung während der Brutphase. U Oldenburg (Becker)

Sacher, Thomas (2009): Genetic differentiation and migration behaviour of an island population of the Common Blackbird (Turdus merula). U Oldenburg (Bairlein, Coppack)

Salewski, V. (1999): Untersuchungen zur Überwinterungsökologie paläarktischer Singvögel in Westafrika unter besonderer Berücksichtigung der Wechselwirkungen zu residenten Arten. Comoe. U Oldenburg (Bairlein)

Schaefer, M. (2002): The influence of fruit pulp chemistry on avian fruit choice. U Oldenburg (Bairlein)

Scheiffarth, G. (2003): Born to fly - Migratory strategies and stopover ecology of a long-distance migrant, the Bar-tailed Godwit (Limosa lapponica). U Oldenburg (Bairlein)

Schmidt, V. (2002): The role of fruit colour in avian fruit selection - an objective approach. U Oldenburg (Bairlein)

Schmoll, T. (2004): Patterns of fitness consequences of female extra-pair mating behaviour in a socially monogamous passerine, the coal tit (Parus ater L. 1758). U Bonn (Lubjuhn, Winkel)

Simons, D. (1993): Die adaptive Bedeutung saisonaler Frugivorie für die zugzeitliche Depotfettbildung beider Gartengrasmücke (Sylvia borin). U Köln (Bairlein)

Stiebel, H. (2003): Frugivorie bei mitteleuropäischen Vögeln: Nahrung, Nahrungserwerb und Konsequenzen für die Samenausbreitung. U Oldenburg (Bairlein)

Szostek, K.L. (2014): Extrinsic Factors influencing Demographic Rates in the Common Tern (Sterna hirundo). U Oldenburg (Becker)

Thyen, S. (2005): Reproduction of coastal birds breeding in the Wadden Sea: Variation, influencing factors and monitoring. U Oldenburg (Exo, Becker)

Totzke, U. (1996): Klinisch-chemische Charakterisierung und Befunde zur endokrinen Regulation der zugzeitlichen Fettdeposition der Gartengrasmücke (Sylvia borin). U Köln (Bairlein)

Trierweiler, C. (2010): Travels to feed and food to breed. The annual cycle of a migratory raptor, Montagu's Harrier, in a modern world. U Groningen (Bairlein, Exo)

Walter, U. (1996): Die Bedeutung der Garnelenfischerei für die Seevögel an der niedersächsischen Küste. U Oldenburg (Becker)

Wendeln, H. (1996): Die Bedeutung der Kondition für die Reproduktion der Flussseeschwalbe Sterna hirundo. U Oldenburg (Becker)

Wolf, C. (1998): Ethoökologische Untersuchungen am Austernfischer (Haematopus ostralegus): Chancen und Risiken für einen Küstenvogel im Binnenland. U Köln (Exo)

Zhang, H (2014): Life history in a long-lived seabird: variation in phenotypic traits, life expectancy and fitness prospects. U Oldenburg (Becker, Bouwhuis)

 

Bsc and Msc theses (from 1990)

Akkermann, M. (2000): Alternatives Beweidungskonzept für zwei Feuchtgrünlandgebiete in Ostfriesland, Beurteilung der Auswirkungen einer Großherbivorenbeweidung auf Vegetation und Brutvögel mit Vorschlägen zur Umsetzung. U Oldenburg (Bairlein)

Anlauf, A. (1984): Nisstplatzwahl und Bruterfolg in Flußseeschwalben-Kolonien des Deichvorlandes. U Köln (Becker)

Baum, I (1988): Der Einfluß von Umweltfaktoren auf die Fütterungsrate, das Nahrungsspektrum und die Wahl der Fischgründe der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo L.). Untersuchungen in einer Kolonie an der Festlandsküste. U Köln (Becker)

Beck, B. (1994): Einfluß von Störreizen auf die Herzschlagrate und das Verhalten brütender Rotschenkel (Tringa totanus). U Bielefeld (Hüppop)

Becker, T. (1996): Untersuchungen zur intra- und interindividuellen sowie geschlechtsspezifischen Variation des Huderverhaltens der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) unter Einsatz der Transpondertechnik. U Köln (Becker)

Behnke, A. (1996): Vergleich verschiedener Fang- und Analysemethoden zur Fluktuation von Kleinfisch-Beständen im Wattenmeer. U Oldenburg (Becker)

Bem, S. (2012): Zusammenhang zwischen der Abundanz und Größe von Balznahrungsfischen, Balzfütterungen, Kondition und Reproduktion bei Flussseeschwalben. U Oldenburg (Becker)

Bergner, G. (1993): Vorkommen, räumliche Verteilung und Bruterfolg von Wiesenvögeln im Wiesenvogelschutzgebiet Stollhammer Wisch/ Landkreis Wesermarsch (Niedersachsen). FU Berlin (Bairlein)

Bietz, H. (1995): Interspezifische, zeitliche und räumliche Variation der Schwermetallbelastung in Wattorganismen. U Oldenburg (Becker)

Bindrich, F. (2000): Untersuchungen zur Körperkondition von rastenden und ziehenden Singvögeln auf Helgoland. U Göttingen (V. Dierschke)

Blomenkamp, A. (1998): Flußseeschwalben Sterna hirundo in der Prospektionsphase: Zeitlicher Aufenthalt in der Heimatkolonie und Verhalten in Abhängigkeit von Alter und Standorterfahrung. U Freiburg (Becker)

Blum, V. (2011): Wie Flussseeschwalben ihr Brutterritorium verlegen: Einfluss von Alter, Umverpaarung, Inselwechsel, Brutverlust und Saison. U Oldenburg (Becker)

Braasch, A. (2005): Elterliche Versorgung, Testosteron und Geschwisterkonkurrenz bei Flussseeschwalbenküken: Wie unterscheiden sich Brüder und Schwestern verschiedener Schlüpfposition? U Oldenburg (Becker)

Bradter, U. (1996): Raum-Zeit-Muster und Nahrungskonsumtion des Austernfischers (Haematopus ostralegus) während der Zugzeit im Rückseitenwatt von Spiekeroog. U Oldenburg (Exo)

Bourgeois, M. (2015): Effects of parental age and sex on offspring provisioning in a long-lived seabird. U Montpellier (Bouwhuis, Becker)

Burmeister, E. (2004): Auswirkungen der Ernährung auf Blutparameter, HbA1c in und fäkales Corticosteron bei der extrem fettdeponierenden Gartengrasmücke (Sylvia borin). U Karlsruhe (Bairlein)

Büttger, Heike (2004): Die Bedeutung von Inselsalzwiesen als Bruthabitat für den Rotschenkel (Tringa totanus) am Beispiel der Insel Wangerooge. U Oldenburg (Exo)

Clausen, E. (2004): Artunterschiede, zeitliche und räumliche Trends in der Kontamination von Küstenvögeln mit den Insektiziden Chlordan und Nonachlor. Hochschule Bremen (Becker)

Dabelstein, B. (1997): Aktivitätsmuster, Nahrungsökologie und Brutverhalten der Trottellumme (Uria aalge) auf Helgoland. U Hamburg (Hüppop)

Dammann, H. (1997): Verhaltensbeobachtungen und Aktivitätsregistrierung der Elternvögel bei Parus major. U Braunschweig (Winkel)

Danne, S. (2005): Einfluss von Greifvögel auf Verteilung und Verhalten von Wat- und Wasservögeln im westlichen Jadebusen. FH Osnabrück (Exo)

Delingat, J. (2000): Ökologie rastender Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe) auf Helgoland. U Oldenburg (Bairlein)

Deutsch, M. (2000): Untersuchungen zum Durchzugvon Kleinvögeln an der niedersächsischen Nordseeküste. U Göttingen (Bairlein)

Dierschke, A.-K. (2002): Langfristige Veränderungen in der Ernährung von Silbermöwen (Larus argentatus Pont., 1763) auf Helgoland unter dem Einfluss der Fischerei mit Vergleichen zur Heringsmöwe (Larus fuscus L., 1758) U Freiburg (Hüppop)

Dietrich, M. (2003): Habitatpräferenzen und Raumnutzungsmuster des Orcessittichs (Pyrrhura orcesi) in Südwest-Ecuador. U Oldenburg (Bairlein)

Dietrich, V. (2001): Zum Auftreten alternativer Fortpflanzungsstrategien in einer Lingener Population der Tannenmeise (Parus ater). U Bonn/TU Braunschweig (Lubjuhn, Winkel)

Distelrath, F. (1989): Untersuchungen zum Huderverhalten der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo L.). U Köln (Becker)

Düsing, M. (1996): Aktivitäts- und Raumnutzungsmuster des Alpenstrandläufers (Calidris alpina) zur Zeit des Herbstzuges im ostfriesischen Wattenmeer. U Frankfurt (Exo)

Duse, A. (2007): Nutzung des anthropogenen Nahrungsangebotes an einem Kraftwerk durch Seevögel. U Kiel (Becker)

Eckstein, N. (2014): Einfluss von Alter, Geschlecht und Umweltfaktoren auf den Beta-Keton Gehalt im Plasma brütender Flussseeschwalben. U Oldenburg (Becker)

Ehmsen, B. (1995): Brutbiologie des Eissturmvogels (Fulmarus glacialis L. 1761(. U Kiel (Hüppop)

Eichhorn, Götz (2001): Zur Bedeutung der Steppenseen Zentral-Kasachstans als Rastplatz arktischer Watvögel Charadrii, insbesondere zur Rastplatzökologie von Zwergstrandläufer Calidris minuta und Odinshühnchen Phalaropus lobatus. U Frankfurt (Exo)

Elsner, H. (1998): Umweltchemikalien und ihre Verteilung in Alpenstrandläufern (Calidris alpina) in Abhängigkeit vom Alter, Körpermasse und Fettgehalt. U Oldenburg (Becker)

Falk, K.-H. (1998): Raum-Zeit-Muster und Habitatwahl afrikanischer Fliegenschnäpper im Comoe-Nationalpark, Elfenbeinküste. U Göttingen (Bairlein)

Fasterling, K. (2001): Untersuchungen zur Nahrungsökologie von Höhlenbrütern auf dem Hauptfriedhof in Braunschweig. Tierärztl. Hochschule Hannover (Löhmer, Winkel)

Fießer, F. (2005): Abschätzung des Kollisionsrisikos von Vögeln mit Offshore-Windenergieanlagen. U Heidelberg (Hüppop)

Finck, C. (1992): Populationsdynamische Untersuchungen und Analyse der tageszeitlichen Laufgangaktivität der Feldmaus, Microtus arvalis. U Köln (Bairlein)

Finck, P. (1984): Der Bruterfolg der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) in Abhängigkeit von Legebeginn, Nestdichte und Neststandort in Kolonien einer Wattenmeerinseln. U Köln (Becker)

Fredrich, E. (1999): Kondition von Prospektoren und Rekruten bei der Flußseeschwalbe Sterna hirundo. U Mainz (Becker)

Freimuth, H. (1994): Zeitmuster der Nahrungskonsumtion und Körpermasse von Wattenmeerbrütern des Austernfischers (Haematopus ostralegus). U Oldenburg (Exo)

Freise, F. (2004): Welche Bedeutung kommt dem Naturschutzgebiet Leyhörn als Brutgebiet für den Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta) zu? U Oldenburg (Exo)

Fresemann, T. (2008): Nahrungsgebiete, Jagderfolg und Nahrungswahl brütender Flussseeschwalben (Sterna hirundo) auf  Minsener Oog. FH Eberswalde (Becker)

Freyer, T. (1995): Untersuchungen zur Ernährungsökologie und den Aktivitätsmustern der Heringsmöwe (Larus fuscus). U Kiel (Hüppop)

Frick, S. (1993): Nahrungsökologische Unterschiede von Fluß- und Küstenseeschwalbe (Sterna hirundo und S. paradisaea) im Wattenmeer. U Köln (Becker)

Friede, Martina (2009): Langfristige Veränderungen im herbstlichen Vogelzug auf der Station Reit bei Hamburg. U Lüneburg, Bachelor (Bairlein)

Fründt, A. (2000): Die Speiballenproduktion auf Helgoland überwinternder Kormorane (Phalacrocorax carbo). U Hamburg (Hüppop)

Gaedecke, N. (2004): Brut- und Nistökologie höhlenbrütender Vogelarten eines Naturhöhlengebietes im Vergleich zu einem Nistkastengebiet. TU Braunschweig (Rüppell, Winkel)

Geiß, J. (1994): Die Bedeutung der helgoländer Fischerei für die See- und Küstenvögel. U Hamburg (Hüppop)

Gießing, B. (1996): Zur Ökologie rastender Kleinvögel auf einer küstennahen Insel: Wegzug, Rastverhalten, Biometrie und Ernährung von Kleinvögeln auf Oldeoog. U Köln (Bairlein)

Gießing, K. (1994): Umweltchemikalien im Nahrungsnetz des Wattenmeeres unter besonderer Berücksichtigung der Brutvögel als Konsumenten. U Köln (Becker)

Göken, F. (2002): Habitatwahl und Territorialität überwinternder Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) unter besonderer Berücksichtigung von Alter und Geschlecht in der Elfenbeinküste (West-Afrika). U Oldenburg (Bairlein)

Götz, A. (1993): Quecksilbergehalt in Hand- und Armschwingen von adulten Flußseeschwalben (Sterna hirundo) in Abhängigkeit von Mausertermin und Belastungsgrad. U Oldenburg (Becker)

Gorschewski, A. (2007): Quantifizierung der Flügelform von Amseln (Turdus merula): ein geometrisch-morphometrischer Ansatz. U Jena (Coppack, Bairlein)

Gottschling, M. (2007): Telemetrische Untersuchungen zum nachbrutzeitlichen Verhalten von Amseln (Turdus merula) auf Helgoland. U Oldenburg (Hüppop)

Grande, C. (2008): Stopover Ecology of Northern Wheatears (Oenanthe oenanthe) on Helgoland during spring migration: Does the departure direction of Scandinavian and Nearctic breeders differ? U Bremen (Schmaljohann)

Grünhagen, I. (2010): The effect of climate change on the body mass of migrating passerines over Helgoland. U Oldenburg (Master, Bairlein) 

Guicking, D. (1998): Niststrategien und Habitatwahl von Larus maculipennis, Sterna trudeaui und Plegadis chihi in südchilenischen Feuchtgebieten. U Oldenburg (Becker)

Haesihus, U. (1992): Zeitmuster und Zeitbudgets von Strand- und Salzwiesenpaaren des Austernfischers (Haematopus ostralegus) zur Brutzeit, unter besonderer Berücksichtigung des Nahrungssucheverhaltens. U Oldenburg (Exo)

Hampe , A. (1998): Vergleichende Fortpflanzungs- und Ausbreitungsbiologie mediterraner und mitteleuropäischer Populationen des Faulbaums (Frangula alnus mill., Rhamnacea). U Greifswald (Bairlein)

Harder, M. (1999): Zur Verbreitung potentieller Nahrungsobjekte des Eissturmvogels (Fulmarus glacialis) in der südlichen Nordsee. U Hamburg (Hüppop)

Harms, U. (1993): Sterblichkeit und Todesursachen verschiedener Greifvogelarten: eine Ringfundanalyse. U Oldenburg (Bairlein)

Haskamp, S. (2011): Untersuchungen zur Nestlingsfütterung in Geschwisterbruten der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo). U Oldenburg (Becker)

Heese S (2009): Verändert sich die Nahrung Helgoländer Trottellummen (Uria aalge)? U Osnabrück (Hüppop) 

Heinrichs, H. (2003): Wachstum und Sterblichkeit von männlichen und weiblichen Flussseeschwalbenküken (Sterna hirundo).U Marburg (Becker)

Heinz, M. (2002): Ecology, habitat and distribution of the Jocotoco Antpitta (Formicariidae: Grallaria ridgelyi) in South Ecuador. U Münster (Bairlein)

Henning, D. (1992): Untersuchungen zum Verteilungsmuster von Quecksilber in Bruten verschiedenen Alters bei Möwen und Seeschwalben. U Oldenburg (Becker)

Herold, M. (2015): Gründe für Nichtbrüten bei Flussseeschwalben Sterna hirundo am Banter See Wilhelmshaven. U Oldenburg (Becker, Bouwhuis)

Hill, K. (2005): Preventing nocturnally migrating birds from being attracted to artificial lighting: an experimental approach. U Lüneburg (Hüppop)

Hinrichs, F. (1996): Variation der Anzahlen schiffolgender Seevögel im Bereich der Jadebucht und Methoden zu ihrer Erfassung. U Oldenburg (Becker)

Hoffmann, S. (2011): Zeigen Flussseeschwalben im hohen Alter einen Rückgang ihrer Aktivität? U Hamburg (Becker)

Holtmann, B. (2012): Wirkt sich hohes Alter bei Flussseeschwalben (Sterna hirundo) auf die Gewichtsentwicklung und kondition der Jungen aus? U Rostock (Becker)

Iwe, B. (1995): Die Entwicklung der Brutbestände Helgoländer See- und Küstenvögel von 1953 bis heute. U Hamburg (Moritz)

Jachmann, F. (2000): Winterökologie der Helgoländer Amselpopulation. U Frankfurt/M. (V. Dierschke)

Janzon, V. (2003): Identifizierung der genetichen Väter außerpaarlicher Nachkommen der Tannenmeise (Parus ater). U Bonn (Lubjuhn, Winkel)

Jürgens, M.-E. (1994): Untersuchungen zur Ontogenese der Thermoregulation der Dreizehenmöwe (Rissa trdactyla) auf Helgoland. U Ulm (Hüppop)

Kahle, S. (1998): Die Belastung von Möwen der deutschen Nordseeküste mit Quecksilber. U Oldenburg (Becker)

Kalmbach, E. (1998): Die Brutbiologie der Biguascharbe Phalacrocorax brasilianus in einer Kolonie in Mittelchile unter besonderer Berücksichtigung der Kükenentwicklung. U Oldenburg (Becker)

Kikker, U. (1995): Wachstumsrate von Flußseeschwalbenküken in Abhängigkeit von brutbiologischen Faktoren und der Qualität der Altvögel. U Oldenburg (Becker)

Klose, K. (2009): Abstimmung der Paarpartner im Übergang zwischen Inkubation und Hudern bei Flussseeschwalben. U Oldenburg (Becker)

Knieriemen, P. (2000): Untersuchungen zur Ökologie der Seevögel am Fischmarkt von Valdivia (Chile). U Münster (Becker)

Kolaschnik, I. (1999): Strategien der Besiedlung eines Koloniestandorts durch Flussseeschwalben (Sterna hirundo) in Abhängigkeit von der Saison, der Kolonielage und dem Alter der Brutvögel. U Gießen (Becker)

Kraus, H. (2001):Untersuchungen zum Zugverhalten des Fitislaubsängers: Auswertung eines europäischen Fangprogramms. U Göttingen (Bairlein)

Kreutzer, S. (2007): Blutchemische Parameter brütender Flussseeschwalben (Sterna hirundo) und ihre Variation aufgrund exogener und endogener Einflüsse. U Oldenburg (Becker)

Krieghoff, C. (1998): Fortpflanzungserfolg und Verhalten einiger höhlenbrütender Singvögel. TU Braunschweig (Winkel)

Krüger, C. (1997): Untersuchungen zur Nahrungsökologie und Nahrungsstrategie im Ostseeraum rastender Kiebitzregenpfeifer (Pluvialis squatarola). U Oldenburg (Exo)

Krüger, T. (2001): Untersuchungen zum Zugverhalten ausgewählter See- und Küstenvögel in der südlichen Nordsee. U Oldenburg (Becker)

Kubetzki, U. (1997): Ernährungsökologischer Vergleich von Sturmmöwen (Larus canus) verschiedener Kolonien an der deutschen Nordseeküste. U Bonn (Hüppop)

Kühn, S. (1992): Untersuchung zur Entwicklung der Selbständigkeit, der Nahrungssuche und der Zeitbudgets flügger Flußseeschwalbenküken und zum elterlichen Aufwand ihrer Betreuung. U Oldenburg (Becker)

Kuth, C. (1992): Ernährungsphysiologische Untersuchungen beim Star (Sturnus vulgaris). U Köln (Bairlein)

Landes, D. (1999): Änderung des Zugverhaltens nachtziehender Singvögel in Bezug auf kurzfristige Wetterveränderungen über der Deutschen Bucht. U Bielefeld (Hüppop)

Lange, M. (1988): Ei- und Gelegegröße der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) in Abhängigkeit von Umweltfaktoren. U Köln (Becker)

Lange, S. (2014): Gewichtsentwicklung und Sterblichkeit von Flussseeschwalbenküken in Abhängigkeit von Brutgröße und Schlüpfreihenfolge. U Oldenburg (Becker, Bouwhuis)

Lehmann, S. (1994): Reproduktion und Ernährung der Nestlinge des Einfarbstars Sturnus unicolor unter Freilandbedingungen in den immergrünen Eichenwäldern Salamancas (Zentralspanien). U Köln (Bairlein)

Lehn, K. (2005): Der Einfluss des Muchens auf die Habitatwahl des Kiebitzes Vanellus vanellus in der Diepholzer Moorniederung. U Oldenburg (Bairlein)

Lemke, H. (2010): Brutbiologische Untersuchungen an der Silbermöwe (Larus argentatus) auf der Insel Mellum. - Bachelorarbeit U Münster (Exo)

Leyrer, J. (2001): Die nahrungsökologische Bedeutung von Arenicola-Sandwatten für durchziehende Wat- und Wasservögel. U Oldenburg (Exo)

Liebert, A. (2000): Energiehaushalt auf Helgoland überwinternder Kormorane (Phalacrocorax carbo). U Tübingen (Hüppop, Bairlein)

Lilje, A. (2007) Entwicklung der Brutvogelpopulation im Langeooger Westheller unter den Auswirkungen von Nutzungsextensivierung und Sommerdeichrückbau. U Münster (Becker)

Limmer, B. (2002): Ändert sich die Körpermasse von Flussseeschwalben (Sterna hirundo) mit dem Alter? U Oldenburg (Becker)

Loots, A. (2015): Wie beeinflussen vererbbare und umweltbedingte Parameter die Performance von Küken der Flussseeschwalbe Sterna hirundo? U Oldenburg (Becker, Bouwhuis)

Ludwig, S. (2002): Habitatwahl von Birkhühnern (Tetrao tetrix L.) auf dem Schießplatz Rheinmetall in Niedersachen. U Oldenburg (Becker)

Ludwigs, J.-D. (1997): Der Einfluß des Kleptoparasitismus auf den Bruterfolg der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo). U Gießen (Becker)

Maier, M. (2005): Untersuchungen zur Entwicklung von Flora und Fauna in einem Feuchtwiesenschutzgebiet (Naturschutzgebiet Bornhorster Huntewiesen). U Oldenburg (Bairlein)

Marsh, S.-L. (1987): Die räumliche und zeitliche Nutzung mariner und limnischer Nahrungsquellen durch Flußseeschwalben (Sterna hirundo) des Deichvorlands. U Gießen (Becker)

Massias, A. (1986): Energiegehalt, Zusammensetzung und Nährwert verschiedener Nahrungstiere von Flußseeschwalbenküken (Sterna hirundo). U Gießen (Becker)

Maul, A.M. (1994): Ernährungsweisen und Brutbiologie der Dreizehenmöwe (Rissa tridactyla) auf Helgoland. U Graz (Hüppop)

Mausehund, M. (2005): Vergleichende Ernährungsphysiologie von Papageien. Untersuchungen an Amazonen (Amazona vinacea) und Großsittichen (Aratinga solstitialis) zur Futteraufnahme und -verdaulichkeit bei Einsatz verschiedener Futtermittel U Oldenburg (Bairlein)

Mehrländer, J. (2005): Langfristige populationsdynamische Veränderungen beim Weißstorch in Niedersachsen. U Eberswalde (Bairlein)

Mendel, B. (2003): Zugphänologie heimziehender Singvögel: Bestimmen Zugstrategien oder Dominanzverhältnisse den versetzten Zug männlicher und weiblicher Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe)? U Münster (V. Dierschke)

Metzner, J. (1997): Räumlich-zeitliche Verteilung, Habitatwahl und Ernährung von rastenden Limikolen im Sivash/Ukraine. U Bayreuth (Bairlein, Exo)

Mickstein, S. (1993): Räumlich-zeitliche Anwesenheit am Koloniestandort während der Balz und mögliche Kriterien der Partnerwahl bei Flußseeschwalben (Sterna hirundo). U Oldenburg (Becker)

Mlody, B. (1986): Auswirkungen ungünstiger Umweltbedingungen auf Gewichtsentwicklung und Mortalität von Küken der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo L.) U Hamburg (Becker)

Moritz, V. (1993): Zugstrategien westeuropäischer Austernfischer (Haematopus ostralegus). U Oldenburg (Exo)

Mühlichen, H. (2011): Schadstoffmonitoring mit Küstenvögeln im Wattenmeer - Artunterschiede, zeitliche und räumliche Trends in der Phthalatbelastung. U Jena (Becker)

Müller, M. (1999): Die nahrungsökologische Bedeutung von Schlickwatten für Wat- und Wasservögel im ostfriesischen Rückseitenwatt. U Bonn (Exo)

Mund, V. (2005): Fremdvaterschaften bei der sozial monogamen Tannenmeise (Parus ater): Was macht Fremdkopulationspartner für Weibchen attraktiv? U Bonn (Lubjuhn, Schmoll, Winkel)

Neumann, B. (2002): Die nahrungsökologische Bedeutung einer wiederverlandenden Außendeichs-Kleipütte im westlichen Jadebusen für Gastvögel während des Herbstzuges. Staatsexamensarbeit U Bonn (Exo)

Nickel, M. (1998): Bedeutung des Sivash (Krim/Ukraine) als Rastplatz für arktische Limikolen und räumlich-zeitliche Verteilung von Watvögeln im Zentral-Sivash. U Jena (Exo)

Nickel, M. (1998): Die Bedeutung des Sivash (Krim/Ukraine) als Rastplatz für arktische Limikolen und räumlich-zeitliche Verteilung von Watvögeln im Zentral-Sivash. U Jena (Bairlein) Oppel, S. (2003): The biology of the endangered Pale-headed Brushfinch Atlapetes pallidiceps in Ecuador. U Oldenburg (Bairlein)

Ottich, I. (2002): Nahrungsangebot und ?nutzung durch frugivore Zugvögel auf Helgoland. U Frankfurt/M. (V. Dierschke)

Petersen, B. (1995): Nahrungsökologische Bedeutung verschiedener Mischwattbereiche im ostfriesischen Wattenmeer für Watvögel und Möwen (Charadriiformes: Charadrii und Lari) während des Herbstzuges. U Marburg (Exo)

Pleines, S. (1990): Siedlungsdichte, Brutbiologie und Populationsentwicklung des Austernfischers (Haematopus ostralegus) auf der Nordseeinsel Mellum. U Köln (Exo)

Prieto Dörfel, I. (2001):Nest defence behaviour and territory attendance of the great skua (Catharacta skua): An egg removal and supplemental feeding experiment. U Oldenburg (Becker)

Quellmalz, A. (2004): Genetische Ähnlichkeit und Fremdvaterschaften bei Tannenmeisen (Parus ater). U Jena, U Bonn (Lubjuhn, Peter, Winkel)

Raabe, H. (1995): Der Einfluß von Hunger auf die Hämatologie und den Hormonhaushalt gekäfigter Silbermöwen (Larus argentatus). U Bonn (Hüppop)

Rebke, M. (2005): Populationsmodelle zur Abschätzung der Auswirkungen additiver Vogelmortalität an Offshore-Windenergieanlagen. U Bremen (Hüppop)

Reim, C. (1998): Methoden der Nahrungsanalyse und Nahrungsnetzbeziehungen am Beispiel von Flußseeschwalbenküken Sterna hirundo: Vergleich von stabiler Isotopen-Technik, Fütterungsbeobachtungen und Quecksilberanalyse. U Oldenburg (Becker)

Reinhold, A.-B. (1996): Nahrungsökologie des Kormorans (Phalacrocorax carbo) auf Helgoland. U Berlin (Hüppop)

Riechert, J. (2008): Hämatologische Parameter brütender Flussseeschwalben in Abhängigkeit von Geschlecht, Alter und Brutphase. U Oldenburg (Becker)

Ruiz Minano, M. (2015): Telomere dynamics and sex-specific effects of competition in a long-lived sea bird. U Groningen (Vedder, Bouwhuis, Verhulst)

S´nachez-Fortún Burriel, M. (2014): Intraspecific kleptoparasitism effects on the post-fledging growth of the Common Tern Sterna hirundo. U Barcelona (Becker, Sanpera Trigueros)

Schach, N. (1995): Versuch einer Konditionsbestimmung gekäfigter Silbermöwen (Larus argentatus) anhand brutphysiologischer Parameter. U Bonn (Hüppop)

Schauroth, C. (2002): Massenentwicklung von Küken der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) nach dem Ausfliegen in Abhängigkeit von Geschlecht, Brutgröße und Schlüpfposition. U Essen (Becker)

Schepp, A. (1990): Untersuchungen zur Eigröße der Silbermöwe (Larus argentatus argentatus Brehm) auf Mellum. U Gießen (Becker)

Schmaljohann, H. (2002): Untersuchungen zu den Optimalitätskriterien rastender Singvögel während des Wegzuges: Minimieren Steinschmätzer Energie, Zeit oder Prädationsrisiko? U Göttingen (V. Dierschke)

Schmidt, L. (2009) Sibling competition in common tern Sterna hirundo chicks:  underlying hormonal and behavioural patterns and mechanisms. U Jena (Becker)

Schmidt, S. (1998): Raum-Zeit-Muster häufiger Laro-Limikolen zur Zeit des Herbstzuges im Spiekerooger Rückseitenwatt in Abhängigkeit von Sedimentzusammensetzung und Nahrungsangebot. U Oldenburg (Exo)

Schrader, S. (2002): GIS-basierte Auswertung der Auswirkungen von Nutzungsänderungen in Salzwiesen und ihre Bewertung hinsichtlich der Schutz- und Entwicklungsziele im NATURA 2000-Gebiet Schleswig-Holstein. U Oldenburg (Bairlein)

Schreiber, J. (2007): Nahrungsversorgung brütender Küsten- und Flussseeschwalben (Sterna paradisaea, S. hirundo) bei schwankendem Nahrungsangebot im Wattenmeer.  U Greifswald (Becker)

Schuhmann, S. (1989): Gibt es Zusammenhänge zwischen Schadsstoffgehalten und Legedatum, Eischalenqulität und Schlüpferfolg in Flußseeschwalbenkolonien (Sterna hirundo) an der Elbe? U Oldenburg (Becker)

Siano, R. (2001): Überlebensdauer sowie Raum- und Habitatnutzung ausgewilderter Auerhühner (Tetrao urogallus L.) im Nationalpark Harz. TU Dresden (Bairlein, Exo)

Siebolts, U. (1998): Reaktionen der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) gegenüber Menschen in verschiedenen Brutkolonien. U Oldenburg (Becker)

Sonntag, B. (1990): Die Bedeutung von Hecken für Vögel in der intensiv genutzten Agrarlandschaft des Erftkreises. U Köln (Bairlein)

Sonntag, N. (2001): Winterverbreitung der Trottellumme (Uria aalge) in der Nordsee und Koloniebesuche auf Helgoland: Einfluss von Wassertemperatur und Nahrungsverfügbarkeit. U Tübingen (Hüppop)

Specht, R. (1986): Der Einfluß von Tide und Witterung auf die Fütterrate der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo). U Freiburg (Becker)

Spielmann, V. (2011): Re-mating in common terns (Sterna hirundo): criteria for nest-site selection and mate choice. U Bremen (Becker)

Spiller, I (2013): Effects of intrinsic factors on intermittent breeding in Common Terns (Sterna hirundo). U Oldenburg (Becker)

Sprenger, J. (2007) Endogene und exogene Faktoren für die Kondition und Überlebensrate von Flussseeschwalbenküken (Sterna hirundo). UKassel (Becker)

Stiels, D. (2004): Etablierung von Mikrosatellitensystemen zur Elternschaftsanalyse bei Tannenmeisen (Parus ater). U Bonn (Lubjuhn, Schmoll, Winkel)

Stolzenbach, F. (2005): Rekonstruktion von Vogelzugwegen über die südöstliche Nordsee anhand von Ringfunden. U Hamburg (Hüppop)

Stünzner, D. von (1996): Territorialität, Habitatnutzung und Furagierverhalten überwinternder Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) in West-Afrika. U Bayreuth (Bairlein)

Sudmann, S. (1990): Radiotelemetrische Untersuchungen zur Nahrungsökologie der Flußseeschwalbe (Sterna hirundo L.) im Wattenmeer. U Köln (Becker)

Szwierczynski, M. (2005): Zeitliche Anwesenheitsmuster adulter Flussseeschwalben am Koloniestandort in Abhängigkeit von Geschlecht, Status, Alter und Bruterfolg. U Oldenburg (Becker)

Thyen, S. (1996): Auswirkungen landwirtschaftlicher Nutzung auf die Vegetation des Nordender Grodens (Jadebusen) und Konsequenzen für die Brutvögel. U Oldenburg (Becker)

Tolske, M. (2004): Bildung und Form einer Dominanzstruktur in einer Brutkolonie der Flussseeschwalbe Sterna hirundo. U Oldenburg (Becker)

Totzke, U. (1991): Hämatologische Untersuchungen an rastenden Singvögeln während des Herbstzuges. U Köln (Bairlein)

Troschke, T. (1992): Telemetrische Erfassung der Körpertemperatur von Flußseeschwalbenküken (Sterna hirundo L.) in Abhängigkeit von Umweltfaktoren und Schlüpfposition. U Oldenburg (Becker)

Umland, J. (2000): Die nahrungsökologische Bedeutung einer Wattlebensgemeinschaft für Wat- und Wasservögel im ostfriesischen Wattenmeer. U Hamburg (Exo)

Vulcano, A. (2012): Incubation and brooding in Common Terns Sterna hirundo: Differences before and after hatching between expert and young pairs among sexes. U Barcelona (Becker)

Vogel, C. (1996): Langfristige Schwankungen der Zugzeiten von Lang- und Mittelstreckenziehern nach Feldbeobachtungen von 1961 bis 1993 auf Helgoland. U Hamburg (Moritz, Hüppop)

Wabnitz, E. (1999): Brutökologie und Habitatwahl von höhlenbrütenden Singvögeln in Feldhecken. U Würzburg (Bairlein)

Wahls, S. (1995): Raum-Zeit-Muster des Kiebitzregenpfeifers (Pluvialis squatarola) zur Zeit des Herbst- und Frühjahrszuges im niedersächsischen Wattenmeer. U Oldenburg (Exo)

Walter, A. (2002): Experimentelle Untersuchungen zur Rastplatzwahl bei Zugvögeln: Welche Rolle spielen Nahrungsangebot und Prädationsrisiko? U Bielefeld (V. Dierschke)

Wecke, C. (2007) Die individuelle Ausprägung von Rufen junger Flussseeschwalben (Sterna hirundo)  im Zusammenhang mit Alter und Kondition. U Oldenburg (Becker)

Weitekamp, S. (2008) Auswirkung der Bruterfahrung auf den reproduktiven Aufwand, die Kondition und Partnerabstimmung bei Flussseeschwalben (Sterna hirundo) während der Inkubation. Master U Oldenburg (Becker)

Welcker, J. (2000): Untersuchungen zum Geschlechterverhältnis junger Dominikanermöwe (Larus dominicanus) auf King-George-Island. U Oldenburg/Jena (Exo)

Wendeln, H. (1992): Körpermasseänderung adulter Flußseeschwalben (Sterna hirundo) während der Brutzeit. U Oldenburg (Becker)

Wenzel, S. (2002): Die nahrungsökologische Bedeutung einer wiederverlandenden Außendeichs-Kleipütte im westlichen Jadebusen für Rastvögel: Untersuchungen zum Frühjahrszug 2001. U Tübingen (Exo)

Wiethölter, K. (2005): Variation des Artenspektrums und der Länge von Schwarmfischen des Wattenmeeres in Abhängigkeit von Umweltfaktoren. Hochschule Bremen (Becker)

Wilkens, M. (1999): Akustische Kommunikation bei Flußseeschwalben (Sterna hirundo L.): Individual-, geschlechts- und altersspezifische Rufunterschiede. U Oldenburg (Becker)

Wilkens, S. (1996): Untersuchungen zur Populationsbiologie der Silbermöwe (Larus argentatus) auf Mellum. U Oldenburg (Exo)

Wilms, A. (2000): Ansiedlungsstrategien von Flußseeschwalben innerhalb eines Koloniestandortes. Staatsexamensarbeit U Münster (Becker)

Woelke, D. (1996): Inter- und intraspezifisches Konkurrenzverhalten von Silber- und Heringsmöwen in einer Brutkolonie auf Amrum. U Hamburg (Hüppop)

Wolff, S. (2000): Nahrungsökologische Bedeutung von Mischwatten im ostfriesischen Rückseitenwatt für Larolimikolen. U Oldenburg (Exo)

Wolter C (2010) Parameters for the variation of beta-hydroxybutyrate (BHB) in blood plasma of Common Terns Sterna hirundo during the course of incubation. U Lüneburg (Becker) 

Wurm, S. (1996): Auswirkungen von Reizen auf die Herzschlagrate von Flußseeschwalben. U Göttingen (Hüppop)

Zens, K.-W. (1992): Untersuchungen zur Populationsbiologie und Habitatstruktur des Steinkauzes (Athene noctua) in der Voreifel. U Bonn (Exo)

Zinsmeister, D. (2002): Emigration aus einer Kolonie der Flussseeschwalbe Sterna hirundo. U Marburg (Becker)

    Betreute ExamensarbeitenSupervised theses

Context Column

News and info